Bagdad (IRIB) - Irakischen Sicherheitskräften ist es heute gelungen, weitere vier Bezirke in Mossul von den IS-Kämpfern zu befreien.

Laut Angaben des Kommandanten der irakischen Kräfte bei der Ninive-Operation, Abdel Amir Rashid Yarallah, liegen die meisten befreiten Gebiete im Süden der Stadt. In diesen Stadtteilen hätten IS-Terroristen schwere Verluste erlitten, sagte er weiter. Vor allem gab er bekannt, dass bei den heutigen Gefechten ein Berater des IS-Führers Abu Bakr Al-Bagdadi getötet worden sei. Zudem teilte die irakische Polizei mit, dass einige IS-Mitglieder heute im Norden der Provinz Ninive festgenommen seien. Der irakische Fernsehsender Al.Ittijah berichtete heute über den Vormarsch der irakischen Streitkräfte im östlichen Teil von Mossul. Die Operation zur Befreiung der Provinz Ninive von der Terrormiliz IS hat am 17. Oktober 2016 begonnen.   

Jan 11, 2017 17:28 Europe/Berlin
Kommentar