• UN-Bericht über Zunahme   israelischer Aggression

Al-Quds/Jerusalem (Parstoday) - Der UN-Nothilfekoordinator (OCHA) hat sich in einem neuen Bericht unter dem Titel "Unterstützung von Zivilisten" mit der Gewalt und Repression des israelischen Regimes gegen das palästinensische Volk im Zeitraum vom 24. Oktober bis 6. November 2017 befasst.

In dem heute veröffentlichten  OCHA-Bericht heißt es dazu: Am 30. Oktober sprengte die israelische Armee einen Tunnel an der Grenze zum  Gazastreifen, wobei 12 Palästinenser getötet und ein weiterer verletzt wurden.  Die Organisation wies in diesem Bericht auf die hohe Zahl der Opfer in den besetzten Palästinensergebieten seit 2014 und erklärte,  die israelischen Streitkräfte hätten im vergangenen Oktober in der Nähe von Ramallah das Feuer auf zwei Palästinensern eröffnet, wobei einer der beiden  ums Leben gekommen  und der andere verletzt worden seien. 

Vom 24. Oktober bis 6. November seien laut dem UN-Nothilfekoordinator in verschiedenen Teilen der besetzten Gebiete 29 Palästinenser verletzt worden. Im selben Zeitraum hat Israel 179 Palästinenser bei Durchsuchungen festgenommen.

Nov 11, 2017 17:08 Europe/Berlin
Kommentar