• Libanon: Hariri nach Beirut zurückgekehrt

Beirut (ParsToday/IRNA) - 18 Tage nach seinem in Saudi-Arabien unter mysteriösen Umständen erklärten Rücktritt vom Amt des Ministerpräsidenten ist Saad al-Hariri am Dienstagabend in den Libanon zurückgekehrt.

Am Flughafen in Beirut gab es keine offizielle Begrüßung. Hariri weigerte sich der Presse Interviews zu geben und lud seine Anhänger ein am Mittwochnachmittag zu einer Festlichkeit in der Nähe seines Hauses zu kommen.

Hariri hatte am 4. November 2017 während seines Aufenthalts in Saudi-Arabien überraschend seinen Rücktritt erklärt. Libanesische Spitzenpolitiker, darunter Präsident Michel Aoun, gehen davon aus, dass der Rücktritt unter Druck Saudi-Arabiens erfolgte. Aoun sprach sogar von der Festnahme des libanesischen Ministerpräsidenten in Riad und bewertete sie als eine feindliche Maßnahme. Er weigerte sich den Rücktritt von Hariri anzunehmen, und erklärte, er warte bis Hariri in den Libanon zurückkehre und ihm die Entscheidung erläutere.

Viele politische Experten waren der Meinung, dass Saudi-Arabien mit seinem Vorgehen eine politische Krise im Libanon hervorrufen und die libanesische Hisbollah isolieren wollte.

Saad al-Hariri reiste am Samstag nach einem zweiwöchigen Aufenthalt in Saudi-Arabien, auf Einladung des französischen Präsidenten Macron nach Paris. Vor seiner Rückkehr in den Libanon hatte sich Hariri in Ägypten mit Staatschef Abdel Fattah al-Sisi getroffen. Zuvor hatte er bekannt gegeben, er wolle am Mittwoch nach Beirut zurückkehren, um an den Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag teilzunehmen. Er wolle auch sein Rücktrittsgesuch dem libanesischen Präsidenten übergeben.

 

Nov 22, 2017 09:17 Europe/Berlin
Kommentar