• Fünf Bedingungen Russlands für den Frieden in Syrien

Genf (Pars Today) - Nach dem ergebnislosen Ende der 8. Verhandlungsrunde über Syrien in Genf hat Russland 5 Bedingungen für den Erfolg des Friedensplans den syrischen Oppositionellen vorgelegt.

Alexey Borodavkin, ständiger Vertreter Russlands bei der UNO hat am Freitag in Genf gesagt, dass die Delegation der syrischen Opposition einige wichtige Punkte den Verhandlungen hinzufügen sollten, nämlich die Erklärung der Bereitschaft zum Kampf gegen den IS und die Annusra-Front, die Unterstützung der Waffenruhe und Bildung von Entspannungsregionen. Russischer UN-Botschafter hat außerdem hervorgehoben, dass die syrischen Oppositionellen in ihren Erklärungen und Dokumenten eindeutig ankündigen müssen, dass sie keinerlei militärische Wege in Syrien anstreben würden und stattdessen den politischen Kompromiss in Syrien erreichen wollen. Alexey Borodavkin wies einige Äußerungen zurück, wonach die Verhandlungen in Sotschi die Genfer Gespräche schwächen würden. Derartige Äußerungen hätten das Ziel, die Friedensverhandlungen überhaupt zu sabotieren, sagte er und bekräftigte, dass der Verlauf der Verhandlungen in Sotschi auf die positive Stärkung der Verhandlungen in Genf abzielen würden. 

Die Vertreter der syrischen Regierung und Opposition haben bislang 8 Verhandlungsrunden in Genf veranstaltet. Die letzte Runde ging am Donnerstag ohne Ergebnis zu Ende.  

Dec 16, 2017 16:22 Europe/Berlin
Kommentar