• DESI-Generalsekretär: Operationszentrale  für Unruhen im Osten und Westen waren in Erbil und Herat

Beirut(ParsToday)- Laut dem Generalsekretär European Department for Security and Information (DESI) hat es zwei Operationszentrale in Erbil irakischen Kurdistan und afghanischen Herat gegeben, von denen aus die hohen westlichen und israelischen Offiziere, aber auch Sicherheitsexperte aus einigen arabischen Ländern die Unruhen in einigen iranischen Städten geleitet haben sollen.

Haitham Abu Said, DESI-Generalsekretär und UNO-Hochkommissar für den Nahost,  sagte heute dazu, die Aufruhre in den westiranischen Städten wurden durch eine Gruppe von Sicherheitsexperten - bestehend aus hohen Offizieren einiger westlicher Staaten sowie Israels -  geleitet.Die Zentrale für diesen Teil der "Operation" soll in Erbil gewesen sein.

Abu Said fügte hinzu, der zweite Operationszentrale, die für die Unruhen im Ostiran zuständig war, lag in der afghanischen Stadt, Herat. Auch dort saß eine aus israelischen und arabischen Offizieren sowie einem Al-Adl-Bewegung-Vertreter bestehende  Gruppe.

Dieser UNO-Verantwortliche unterstrich, diese Aufruhre und ihre Leitung sind ein klarer Verstoß gegen das internationale Gesetz sowie die UNO-Charta, welche die Einmischung in die interne Angelegenheit anderer Länder verbietet.

 

 

 

Tags

Jan 03, 2018 16:27 Europe/Berlin
Kommentar