• US-Soldat in Afghanistan getötet

Kabul (ParsToday) - Bei Kämpfen am ersten Tag des neuen Jahres in Afghanistan ist ein US-Soldat geötet worden.

Laut einer  am Dienstag veröffentlichten Erklärung  des US-Militärkommandos in Afghanistan, wurden am Montag außerdem vier weitere US-Soldaten bei den Kämpfen mit  bewaffneten  Gruppen im Bezirk Atschin der Provinz Nangarhar, verletzt.  

Die Provinz Nangarhar gilt als IS-Hochburg in Afghanistan. Diese Region wurde aufgrund der umstrittenen US-Politik gegenüber den Terrorgruppen, einschließlich des IS,  in  eine der gefährlichsten Regionen Afghanistans umgewandelt.

Die USA und ihre Verbündeten sind schon seit 2001 unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung und Sicherheitsherstellung in diesem Land, trotzdem sind Unsicherheit und terroristische Aktivitäten gestiegen.

Laut den Kabuler Behörden verursacht die amerikanische Militärpräsenz in Afghanistan noch mehr Unsicherheit, Terrorismus und Drogenproduktion.

 

 

 

Tags

Jan 03, 2018 17:15 Europe/Berlin
Kommentar