• Palästinensischer Verantwortlicher reagiert auf Äußerungen der US-Botschafterin bei der UNO

Ramallah (ParsToday) – Der Generalsekretär des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hat auf die Kritik von Nikki Halley gegenüber dem Chef der palästinensischen Autonomiebehörde reagiert und sie aufgefordert, ihren Mund zu halten.

Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur "Maan" verglich die US-Botschafterin bei der UNO Nikki Haley, Mahmud Abbas mit Malek Salman, dem ehemaligen König Jordaniens und Anwar Sadat, dem Ex-Präsidenten Ägyptens und sagte: "Wenn Mahmud Abbas sich wie einer dieser Führer geben will, dann heißen wir dies willkommen, aber seine neuesten Aktionen zeigen das Gegenteil. Wir brauchen mutigere Führungskräfte."

Saeb Erikat, Generalsekretär des PLO-Exekutivkomitees betonte als Antwort auf diese Äußerungen, gerichtet an Haley: "Nikki Haley ruft zur Entmachtung des Chefs der Palästinensischen Autonomiebehörde auf, obwohl dieser vollkommen demokratisch gewählt wurde."

Mahmud Abbas hatte in einer Rede am gestrigen Dienstag ein weiteres Mal betont, dass al-Quds (Jerusalem) die Hauptstadt Palästinas sei und die palästinensische Autonomiebehörde keineswegs diese Stadt als Hauptstadt des israelischen Regimes akzeptieren werde.

 

Feb 07, 2018 16:28 Europe/Berlin
Kommentar