• Israelische Polizei verlangt Prozess gegen Netanjahu

Tel Aviv (ParsToday) - Medienberichten zufolge hat die Polizei des israelischen Regimes einen Prozess gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gefordert, der der Korruption bezichtigt wird.

Wie der palästinensische Nachrichtendienst Felestin al Youm unter Berufung auf Kanal 10 des israelischen Fernsehens berichtet, wurde auf der gestrigen Sitzung von Polizei und Geldwäsche-Ermittlern beschlossen, den israelischen Ministerpräsidenten so schnell wie möglich bezüglich der "Akte 1000" vor Gericht zu stellen.

In der Akte 1000 geht es um Anschuldigungen gegen Netanjahu in Bezug auf die Entgegennahme von Bestechungsgeldern, Korruption sowie Verrat und Veruntreuung. 

Unter anderem soll Netanjahu 1 Million Euro vom französischen Betrüger Arnaud Mimran für den Wahlkampf 2009 erhalten haben.

Außerdem wird ihm der Erwerb von drei Unterseebooten von Deutschland im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar vorgeworfen. Ebenfalls ermittelt wird in Bezug auf die Entgegennahme von Bestechungsgeldern und illegalen ausländischen Finanzhilfen.

Feb 08, 2018 07:58 Europe/Berlin
Kommentar