• Saudischer Prinz nach Festnahme verschwunden

Riad(ParsToday)- Der saudische Prinz "Turki bin Abdullah Ale Saud", (Sohn des ehemaligen Königs (2005-2015) ist nach dessen Verhaftung wegen Korruption verschwunden.

Turki bin Abdullah wurde am 04.  November letzten Jahres zusammen mit seinem Bruder festgenommen. Ihm werden Korruption und Verschwendung öffentlicher Gelder während seiner Amtszeit als Gouverneur von Riad  vorgeworfen.

Es wird vermutet, dass Turki bin Abdullah in einem von Kronprinz Mohammed bin Salman verwalteten Hochsicherheitsanstalten festgehalten wird.

Im Zuge der Antikorruptionskampagne in Saudi-Arabien wurde im November 2017 eine Reihe saudischer Prinzen, Minister, Beamte und prominenter saudischer Geschäftsleute festgenommen. Bis 9. November 2017 waren 199 Personen inhaftiert. Die Festnahmen erfolgten kurz nachdem der saudische König Salman ibn Abd al-Aziz eine Anti-Korruptionskommission gegründet hatte, die sein Sohn, der neue Kronprinz Mohammed bin Salman leitet.

Korruption und Verschwendung öffentlicher Gelder sind in Saudi-Arabien weit verbreitet. In seinem Anfang 2016 veröffentlichten Manifest für Wandel bezifferte Kronprinz Mohammed bin Salman den Missbrauch auf 30 Prozent der Staatsausgaben, das sind rund 70 Milliarden Euro. Viele Amtsträger nutzen ihre Position, um sich von Investoren schmieren zu lassen. 

 

 

 

Mar 19, 2018 11:11 Europe/Berlin
Kommentar