• Iran verurteilt Angriffe Saudi-Arabiens auf Al-Hudaida in Jemen

Teheran (Pars Today) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums hat die Luftangriffe der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition auf den zentralen Hafen in Jemen Al-Hudaida scharf verurteilt und vor der Zuspitzung der humanitären Lage in diesem Land gewarnt.

Die Militärs von Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien haben seit einem Monat eine Operation mit dem Ziel begonnen, den Hafen Al-Hudaida, der als der wichtigste Weg für die Lieferung der humanitären Hilfe in den Jemen gilt, zu besetzen. 

Am heutigen Donnerstag hat Irans Außenamtssprecher Bahram Ghasemi erneut hervorgehoben, dass die Islamische Republik Iran stets jegliche militärische Lösung für die bestehende Krise im Jemen zurückgewiesen habe und die Angreifer aufgefordert habe, sofort die Militärinvasion auf den Jemen zu beenden. Ghasemi fügte hinzu, dass solche Verbrechen die kleinen Hoffnungen auf die Einstellung der Zerstörungen des Landes und die laufenden politischen Bestrebungen zunichte machen und die Lösung der Krise noch schwieriger machen würden. 

Saudi-Arabien hat mit der Unterstützung der USA, Israels und einiger weiterer Verbündeten seit dem März 2015 den militärischen Angriff auf den Jemen begonnen und alle Verbindungen zu diesem Land blockiert. Die Kriegsführung Saudi-Arabiens und dessen Verbündeten auf den Jemen hat bislang zum Tod von mehr als 14 Tausend Jemeniten und zur Verletzung von Zehn Tausend weiteren geführt. Millionen Menschen sind auch obdachlos geworden.     

Jun 14, 2018 15:50 Europe/Berlin
Kommentar