• Jemen: Ansarollah stellt Verhandlungsteam für Genf vor

Sanaa (ParsToday) - Der politische Rat der jemenitischen Ansarollah-Bewegung hat die Mitglieder des Verhandlungsteams für die Genfer Konferenz am 6. September 2018 vorgestellt.

Laut der jemenitischen Nachrichtenagentur SABA wird eine 12-köpfige Ansarollah-Delegation unter Leitung des Sprechers  Mohammed Abdel Salam an den Verhandlungen teilnehmen. Der frühere jemenitische Innenminister Jalal Ali bin al-Rowaishan, sowie das ehemalige Mitglied des Ansarollah-Verhandlungsteams Khaled Saeed Mohammad al-Dini sind ebenso in dieser Delegation präsent. 

Der UNO-Sondergesandte für den Jemen Martin Griffiths teilte im August in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats mit:, dass die Genfer Friedenskonferenz unter UN-Aufsicht am 6.September 2018 beginnen werde.

Die von Saudi-Arabien geführte Kriegskoalition begann am 26.März 2015 ihre Luftangriffe auf den Jemen. 

Das jemenitische Ministerium für Rechtsangelegenheiten und das für Menschenrechte gaben gestern in einer gemeinsamen Erklärung bezüglich des Geständnisses des saudisch-emiratischen Feindes über die Tötung jemenitischer Kinder bekannt: Nach internationalen Gesetzen sind diese Verbrechen vorsätzliche Kriegsverbrechen.

Saudische Kampfjets haben am 9.August 2018 einen jemenitischen Schulbus in der Stadt Zahian in der Provinz Saada angegriffen. Dabei sind 55 Menschen, vorwiegend Kinder, ums Leben gekommen und rund 80 weitere wurden verletzt. 

Sep 04, 2018 11:53 Europe/Berlin
Kommentar