• Abschlusserklärung des Dreiergipfels zu Syrien in Teheran

Teheran (ParsToady) - In der Abschlusserklärung des Dreiergipfels zu Syrien haben sich die Präsidenten Irans, Russlands und der Türkei am Freitagnachmittag in Teheran für das Festhalten an der Souveränität, Unabhängigkeit, Einheit und territorialen Integrität Syriens ausgesprochen.

Hassan Rohani, Wladimir Putin und RecepTayyip Erdogan bekräftigten in dieser Erklärung ihren Willen, zur Beseitigung der IS-Terrormiliz, der al-Nusra-Front und aller Ableger der Al-Kaida und des IS, die der UN-Sicherheitsrat als Terrorgruppe eingestuft hat, zusammenzuarbeiten.

"Der Syrien-Konflikt kann keine militärische Lösung haben und ist nur durch einen politischen Prozess und durch Verhandlungen zu lösen", hieß es in der Abschlusserklärung des Dreiergipfels zu Syrien.

Die Präsidenten Irans, Russlands und der Türkei bekräftigten zudem ihren festen Willen, zur Vorantreibung des politischen Prozesses im Einklang mit den Beschlüssen des "Kongresses des Nationalen Dialogs zu Syrien" in Sotschi und der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates aktiv zusammenzuarbeiten.

Die Teilnehmer an dem Teheraner Gipfel bekräftigten außerdem die Notwendigkeit, die Bemühungen zur Rückkehr der Syrer in ihren friedlichen Alltag zu unterstützen. Sie forderten die Weltgemeinschaft, vor allem die UNO und die humanitären UN-Organisationen auf, ihre Hilfen insbesondere für die Erleichterung der Minenräumung, den Wiederaufbau von sozialen und wirtschaftlichen Hauptinfrastrukturen sowie für den Schutz der historischen Kulturerbe in Syrien aufzustocken. 

Tags

Sep 07, 2018 17:02 Europe/Berlin
Kommentar