• Russland warnt USA vor Abenteuern in Syrien

Moskau (IRNA) - Russland hat die USA und ihre westlichen Verbündeten vor einem Abenteuer in Syrien gewarnt.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums erinnerte am Dienstag in einer Erklärung daran, dass am 6. September eine UN-Sicherheitsratssitzung auf Vorschlag der USA über einen möglichen Giftgasangriff in Idlib stattfand.

Maria Zakharova erklärte, dass trotzdem die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) mehrmals die Vernichtung der syrischen Chemie-Arsenale unter internationaler Aufsicht bestätigt hat, werde der syrischen Regierung ein möglicher künftiger Einsatz von Giftgasen in der Provinz Idlib vorgeworfen.

In diesem Zusammenhang forderte Wassili Nebensja, der ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, die Amerikaner, die behaupten sich an die internationalen Prinzipien zu halten, auf, zuerst eine Liste über die Ziele für einen Raketenangriff auf Syrien zu erstellen, von denen sie behaupten, dass dort chemische Waffen lagern. Und zweitens der Organisation für das Verbot chemischer Waffen die Informationen zur Verfügung zu stellen, so dass die Inspektoren diese Orte in Syrien kontrollieren können, die die Bedenken Washingtons auslösen.

"Eine Woche ist vergangen, aber soweit wir wissen, wurden der Organisation für das Verbot chemischer Waffen keine Informationen oder Anträge vorgelegt, und dies zeigt erneut, dass die wahren Absichten der drei westlichen Länder (USA, Frankreich und Großbritannien) auf illegalen Überlegungen basieren, sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums.  

Sep 12, 2018 11:05 Europe/Berlin
Kommentar