• Israelisches Regime droht syrischem Präsidenten mit Attentat

Tel Aviv (ParsToday/MehrNews) - Das Kriegsministerium des zionistisch-israelischen Regimes drohte dem syrischen Präsidenten mit einem Attentat und hat am Montag Bilder veröffentlicht, die angeblich den syrischen Präsidentenpalast, den Stationierungsort syrischer Panzer sowie den Internationalen Flughafen von Damaskus zeigen.

Laut 'The Times of Israel' behauptete das israelische Kriegsministerium,  dass die Aufnahmen vom neuesten Spionagesatelliten Ofek 11 gemacht wurden. Die Veröffentlichung der Bilder könnte sowohl als Zeichen der Stärke, als auch als stille Bedrohung für Syrien gesehen werden, kommentierte die Zeitung den Versuch, der aber  vielmehr von der aggressiven und kriegssüchtigen Natur des israelischen Regimes zeugt. 

Bereits vor einiger Zeit, als die syrische Armee nach dem Sieg über den IS in die von den Terroristen kontrollierten südsyrischen Gebiete einmarschierte, hatten die Verantwortlichen des zionistischen Regimes  mit einem Attentat auf den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad gedroht. 

Die Krise in Syrien begann 2011 durch die massive Invasion von Terrormilizen, die von Saudi-Arabien, den USA und ihren Verbündeten unterstützt werden. Dadurch versuchen sie, die Machtverhältnisse in der Region zu Gunsten des zionistisch-israelischen Regimes zu ändern. Israel hat wiederholt die Terroristen in Syrien offiziell militärisch und logistisch unterstützt.  

Tags

Sep 18, 2018 08:31 Europe/Berlin
Kommentar