Sep 19, 2018 15:16 Europe/Berlin
  • Antiamerikanische Proteste von UNRWA-Mitarbeitern im Gazastreifen

Gaza (ParsToday/Palestine al-Yawm) - Mehr als 13.000 Mitarbeiter des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) haben in verschiedenen Teilen des Gazastreifens gegen die unterdrückerische US-Entscheidung gegenüber dieser Agentur protestiert.

Im Rahmen ihrer feindseligen Politik haben die Vereinigten Staaten sämtliche Finanzhilfen an die UNRWA, die für die Bereitstellung von Dienstleistungen und humanitärer Hilfen für Millionen von palästinensischen Flüchtlingen verantwortlich ist, eingestellt.

Die Demonstranten verurteilten am Dienstag in ihren Parolen die Aktionen der USA und Israels gegen die Palästinenser und forderten die Anerkennung des Rechts auf Rückkehr für palästinensische Flüchtlinge.

Nach einer anti-palästinensischen Aktion in den USA beschrieb der palästinensische Außenminister Riyadh Al-Maliki die Einstellung der US-Finanzhilfen für das UN-Hilfswerk für Palästinaflüchtlinge als einen völligen Verstoß gegen das Völkerrecht.

UNRWA-Sprecher, Chris Gunnes, hatte zuvor bekannt gegeben, mehr als fünf Millionen palästinensische Flüchtlinge würden durch Washingtons Entscheidung Schaden davon nehmen, und Tausende von Palästinensern, einschließlich Kinder, würden mit Problemen konfrontiert.

Das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge wurde im Dezember 1949 gemäß eines Beschlusses der Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Unterstützung und Beschäftigung von palästinensischen Flüchtlingen gegründet.

 

Tags

Kommentar