Oct 03, 2018 09:55 Europe/Berlin
  • USA schicken weitere Soldaten nach Syrien

Paris (ParsToday) - Die USA werden nach Angaben des amerikanischen Verteidigungsministers weitere Militärberater nach Syrien entsenden.

Wie der Nachrichtensender "Sky News" am Dienstag berichtete, behauptete James Mattis auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seiner französischen Amtskollegin Florence Parly, dass diese Truppen eingesetzt würden, um ein Wiedererstarken des IS zu verhindern.

Mattis beschrieb Frankreich außerdem als Partner der USA im sogenannten "Krieg gegen den IS in Syrien".

Derzeit befinden sich rund 2.000 US-Soldaten in Syrien unter dem Vorwand der Bekämpfung der IS-Terrormiliz. Den Berichten zufolge agieren diese Soldaten gegen die syrische Regierung zur Unterstützung der Terrorgruppen. Damaskus hat wiederholt die Präsenz von US-Truppen in Syrien als illegal und als eine Besatzung bezeichnet.

Mattis wies auf dieser Pressekonferenz zudem auf die Spannungen zwischen den USA und Russland hin und sagte: Die USA werden ihre Militärausgaben erhöhen, um den Bedrohungen durch Russland zu begegnen.

Das Engagement der US-Regierung für die transatlantische Koalition und die NATO sei eine eiserne Verpflichtung, fügte der US-Verteidigungsminister hinzu.

Währenddessen hat US-Präsident Donald Trump die NATO als ein veraltetes Bündnis bezeichnet und warf den Mitgliedsstaaten vor, keine ausreichenden Anteile für das Militärbudget der NATO zu bezahlen.

Tags

Kommentar