• Israel will Besuche bei palästinensischen Gefangenen verbieten

Tel Aviv (ParsToady) - Das zionistische Regime will dem Parlament des Regimes (Knesset) einen Gesetzentwurf, der den Besuch von Familienangehörigen bei palästinensischen Gefangenen verbietet, vorlegen.

Der Ausschuss für legislative Angelegenheiten wird  nach eigenen Angaben dem zionistischen Parlament am Mittwoch den Gesetzentwurf zur endgültigen Verabschiedung vorlegen.

Das Kabinett des zionistischen Regimes hat außerdem ein neues Gesetz verabschiedet, das palästinensischen Gefangenen den Besuch von Vertretern des Internationalen Roten Kreuzes verbietet.

Im Mai hatte der zionistische Minister für Öffentliche Sicherheit Gilad Erdan vorgeschlagen, dass die palästinensischen Gefangenen nicht die Fußball-Weltmeisterschaftsspiele schauen dürfen. 

Die palästinensische Widerstandsbewegung Hamas und das israelische Regime führten zuletzt 2011 einen Gefangenenaustausch durch, bei dem der israelische Soldat Gilad Schalit gegen 1027  palästinensische Gefangene ausgetauscht wurde. Seitdem haben die Israelis Dutzende freigelassene Palästinenser erneut inhaftiert. Die Hamas hat die Freilassung dieser Gefangenen als Vorbedingung  für neue Verhandlungen über den Austausch neuer Häftlinge gestellt.

Tags

Oct 23, 2018 10:37 Europe/Berlin
Kommentar