Nov 07, 2018 11:18 Europe/Berlin
  • Wieder Menschenrechtsverletzung: Saudi-arabischer Journalist durch Folter getötet

Riad (ParsToday) - Verschiedene Medien haben über den Mord an einem weiteren saudi-arabischen Journalisten durch Folter der saudischen Sicherheitskräfte berichtet.

Der saudi-arabische Journalist und Autor Turki bin Abdul Aziz al-Jasser ist am Mittwoch früh durch Foltermaßnahmen saudischer Sicherheitskräfte ums Leben gekommen, schrieb die Seite "Prisoners of Conscie", die sich mit den Nachrichten über Gefangene und Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien befasst, unter Berufung auf die Website "Al-Khaleej Al-Jadid ".

Die saudischen Regierungsverantwortlichen behaupteten dem Bericht zufolge, dass dieser Journalist die Twitter-Seite Kashkool oder @calouche_ar, leitete, die Fälle saudischer Menschenrechtsverletzungen enthüllte. Al-Jasser wurde im März 2018 festgenommen.

Der Mord an dem saudi-arabischen Journalisten und Regimekritiker Jamal Khashoggi wurde zuletzt international stark kritisiert. Khashoggi ist seit dem Aufsuchen des saudischen Konsulats in Istanbul am 2. Oktober 2018 verschwunden. Das saudische Regime hat erst nach 18 Tagen am 20.Oktober und aufgrund des zunehmenden internationalen Drucks offiziell eingestanden, dass Khashoggi im Konsulat ermordet wurde. 

Kommentar