• al-Haschd al-Schaabi greift IS-Stellungen in Syrien an

al-Anbar (ParsToday/FarsNews) - Bei einem Raketenangriff der irakischen Volkstruppen al-Haschd al-Schaabi auf Stellungen der IS-Terrormiliz in Syrien sind mindestens 13 Terroristen getötet worden.

Der Kommandeur der Operation der Volkstruppen 'al-Haschd al-Schaabi' in der irakischen Provinz al-Anbar, Ghasem Mosleh wies auf die Offensive dieser Kräfte auf IS-Ziele in den Gebieten "al-Marashda", "Mauzan Vasvasa" und "Baqour Foghani" in Syrien hin und erklärte: Ein Feldkrankenhaus und ein Waffenlager der Terroristen seien ebenfalls zerstört worden. 

Dem Bericht zufolge sind derzeit mehr als 3.000 IS-Terroristen an der gemeinsamen Grenze zwischen dem Irak und Syrien eingekesselt worden. 

Der irakische Ministerpräsident und Oberbefehlshaber der irakischen Streitkräfte Adil Abdul-Mahdi hat am Sonntag bei einem Treffen mit den Kommandeuren der Armee, der Sicherheitskräfte sowie des Nachrichtendienstes vor der Fortsetzung der extremistischen IS-Ideologie in einigen Regionen in diesem Land gewarnt und über die Lage in den Grenzgebieten zu Syrien gesprochen. 

Tags

Nov 13, 2018 12:20 Europe/Berlin
Kommentar