Nov 26, 2018 16:18 Europe/Berlin
  • Fünf Organisationen fordern USA zur Unterlassung der Unterstützung für saudisch-geführte Kriegsallianz auf

Sanaa(ParsToday)- Fünf im Jemen tätige internationale Hilfsorganisationen haben die USA aufgefordert, ihre Unterstützung für die saudisch-geführte Kriegsallianz einzustellen, ansonsten müssten sie die Verantwortung für die größte Hungersnot der letzten Jahrzehnte übernehmen.

Die Hilfsorganisationen "Oxfam", "CARE", das Internationale Rettungskomitee, Save the Children, und der Flüchtlingsrat Norwegens unterstrichen in einer heute verbreiteten Erklärung, die militärische und diplomatische Unterstützung der USA für eine der Kriegsparteien im Jemen, das heißt Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate,  verlängert nur noch die Auseinandersetzungen im Jemen.

In der Erklärung wurden die USA für die Ausweitung der Krise im Jemen verantwortlich gemacht.

Oxfam, die eine der größten internationalen Hilfsorganisationen bei der Beseitigung der Armut,  des Hungers und der Ungerechtigkeit ist, hatte zuvor in einem Sonderbericht vor humanitären Folgen der Krise im Jemen gewarnt.

Mit dem grünen Licht der USA und Englands hatte die von Saudi-Arabien angeführte Kriegsallianz im März 2015 zunächst Luftangriffe gestartet und dann gegen das Land Luft-, Boden- und Seeblockade verhängt. Diese Aggression kostete  bislang über 14000  Menschen das Leben und trieb auch Millionen von Menschen in die Flucht.

 

 

Tags

Kommentar