Dec 11, 2018 14:31 Europe/Berlin
  • AL warnt Brasilien vor Botschaftsverlegung nach Al-Quds (Jerusalem)

Kairo (ParsToday/Reuters) - Die geplante Verlegung der brasilianischen Botschaft von Tel Aviv nach Al-Quds (Jerusalem) könnte nach Ansicht der Arabischen Liga (AL) die Beziehungen Brasiliens zur arabischen Welt negativ beeinflussen.

AL-Generalsekretär Ahmed Aboul Gheit hob gestern in einem Brief an den neu gewählten brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro hervor, dass das israelische Regime abnormal sei, und die Palästinensergebiete, darunter Al-Quds, mit Gewalt besetzt habe. Aus diesem Grund verstieße die Botschaftsverlegung nach Al-Quds gegen internationales Recht und die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates.

Der neu gewählte brasilianische Präsident, der zu den hartnäckigen Unterstützern des Ministerpräsidenten des zionistisch-israelischen Regimes Benjamin Netanjahu zählt, hatte in seinem Wahlkampf angekündigt, im Falle seines Sieges bei den Wahlen die brasilianische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. 

Die Botschafter der arabischen Staaten in Brasilia wollen am heutigen Dienstag mit Bolsonaro über seine Entscheidung sprechen.

Die US-Regierung verlegte am 14. Mai 2018 ihre Botschaft von Tel Aviv nach Al-Quds (Jerusalem). Die internationale Staatengemeinschaft reagierte negativ auf diesen offenen Verstoß gegen die UN-Resolutionen und internationales Recht. 

Tags

Kommentar