Feb 08, 2019 13:23 Europe/Berlin
  • Russlands Botschafter in Tel Aviv lehnt  Botschaft-Verlegung ab

Tel Aviv (ParsToday) - Laut dem russischen Botschafter in Tel Aviv wird die Versetzung der Botschaft nach al-Quds (Jerusalem) niemals auf der Tagesordnung von Moskau stehen.

Anatoly Viktorov sagte am Donnerstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Tass,  die Verlegung  der russischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem stehe nicht auf der Tagesordnung der Regierung, da sich Moskau dem Völkerrecht,  einschließlich der diesbezüglichen Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen,  verpflichtet fühle.

Im Dezember 2017 erkannte die US-Regierung al-Quds unrechtmäßig als Hauptstadt des israelischen Regimes an und verlegte daraufhin ihre  Botschaft von Tel Aviv in diese heilige Stadt.

Diese illegale Aktion der USA, die auch die  Aushöhlung einer Resolution  des UN-Sicherheitsrats hinsichtlich des Schutzes der historischen Position von al-Quds  bedeutet,  stieß auf weltweite Proteste.

Medien berichteten am Donnerstag, auch Österreich habe die Forderung des israelischen Regimes nach Verlegung seiner   Botschaft nach Jerusalem abgelehnt.

Guatemala hatte zwar angekündigt, seine Botschaft von Tel Aviv nach al-Quds zu verlegen, widerrief aber aufgrund  der Proteste der Bevölkerung sowie des internationalem Drucks seine Entscheidung.

 

 

Tags

Kommentar