Mai 14, 2019 09:27 Europe/Berlin
  • Putin und Erdogan telefonieren über jüngste Entwicklungen in Idlib

Moskau/Ankara (ParsToday/IRNA) - Die Präsidenten Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, haben am Montagabend bei einem Telefonat über die Lage in Syrien sowie die jüngsten Entwicklungen in der Provinz Idlib gesprochen.

Putin und Erdogan schenkten ihre Beachtung laut Kreml auch besonders der Situation in der Sicherheitszone von Idlib im Hinblick auf die Zunahme von Verstößen gegen den Waffenstillstand durch bewaffnete Gruppen.

Der russische und der türkische Präsident erörterten zudem die bilateralen Beziehungen im politischen, wirtschaftlichen und internationalen Bereich.

Die Provinz Idlib im Nordwesten Syriens ist nun zur einzigen Hochburg der Terroristen und Gegner der legalen syrischen Regierung geworden.

Vor dem großen allseitigen Angriff der syrischen Armee auf diese Region forderte Ankara die russische Regierung auf, eine Gelegenheit zur Trennung der Terroristen von den Oppositionellen zu geben, damit die Flucht von Millionen Syrern in die Türkei verhindert werde. 

Wenn Putin auch die Forderung Erdogans nicht ablehnte, so so sagte er aber, dass die Situation nicht für immer so bleiben könne und die Angelegenheit geklärt werden müsse.

Tags

Kommentar