• Israelische Soldaten auf dem Golan

New York (IRIB) - Der UN-Sicherheitsrat hat den israelischen Anspruch bezüglich der Herrschaft über Teile der Golanhöhen abgelehnt.

Der chinesische Botschafter bei der UNO, Liu Jieyi, teilte am Dienstag mit, dass 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrates ihre Besorgnisse über die jüngsten Aussagen des israelischen Premierministers bezüglich der Golanhöhen geäußert und gesagt, die Lage dieses Gebietes werde unverändert bleiben.

Der ständige Vertreter Chinas bei der UNO sagte: Gemäß der UN-Resolution 497, die 1981 verabschiedet wurde, sind die israelischen Besitzansprüche für die Golanhöhen illegal und verstossen gegen die internationalen Gesetze.

Bei der Kabinettssitzung des israelischen Regimes auf den besetzten Golanhöhen, welche in diesem Monat abgehalten wurde, forderte Netanjahu die Weltgemeinschaft auf, die israelische Herrschaft über die Golanhöhen anzuerkennen.

Die Gölanhöhen sind Teil des syrischen Territoriums, die Israel 1967 im Sechs-Tage-Krieg größtenteils erobert und im Jahre 1981 annektiert hat. Friedensverhandlungen beider Länder über eine Rückgabe des Gebiets scheiterten im Jahre 2000.

Die Uno und die Länder der Welt bezeichnen die Golanhöhen immer noch als Teil des syrischen Territoriums, das unter isralischer Besatzung ist.

Apr 27, 2016 08:53 Europe/Berlin
Kommentar