Mai 09, 2016 09:07 Europe/Berlin
  • Der Sprecher der Ansarollah-Bewegung im Jemen Muhammad Abdel Salam
    Der Sprecher der Ansarollah-Bewegung im Jemen Muhammad Abdel Salam

Sanaa (IRIB) - Der Sprecher der Ansarollah-Bewegung im Jemen Muhammad Abdel Salam hat die Stationierung von US-Soldaten im Jemen als Verstoß gegen die nationale Souveränität kritisiert.

Abdel Salam schrieb heute auf seiner Twitter-Seite, Flughäfen und Häfen sind die Identität eines Landes, deren Besetzung ein Verstoß gegen die nationale Souveränität des betreffenden Landes bedeutet.

Der Widerstand dieser (Ansarollah-) Gruppe gegen die Stationierung von US-Soldaten im Jemen sei nicht anders als Liebe zur Heimat zu interpretieren, so Abdel Salam.

Am Donnerstag, dem 3. Mai, wurden 100 US-Soldaten in einer der Provinzen im Süden Jemens stationiert. US-Spezialtruppen sind auf Bitte der Vereinigten Arabischen Emirate(VAE), die als Teil der saudisch-geführten Kriegsallianz gegen Truppen im Süden von Jemen stationiert haben, eingedrungen.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

Kommentar