• Rakhine: Lage der Rohingya in Flüchtlingslagern

Rakhine (ParsToday) - Seit Beginn der Übergriffe der myanmarischen Armee auf die Rohingya-Muslime in der Provinz Rakhine am 25. August, sind veröffentlichten Berichten zufolge mehr als 6.000 Rohingya getötet und 8.000 weitere verletzt worden. 

Die Provinz Rakhine im Westen Myanmars ist seit 2012 Schauplatz der Übergriffe von radikalen Buddhisten gegen die Rohingya. Die Regierung von Myanmar hat dieser Minderheit die Staatsbürgerschaft abgesprochen und ihnen ihre Bürgerrechte entzogen. 

Jul 01, 2018 17:06 Europe/Berlin
Kommentar