• Rohani gegen Errichtung einer Flugverbotszone in Nordsyrien

New York (Mehrnews/ParsToday) - Der iranische Präsident hat sich am Donnerstag gegen die Errichtung einer Flugverbotszone im Norden Syriens ausgesprochen.

In einem heute ausgestrahlten Inklusiv-Interview mit dem Sender "NBC News" erklärte Rohani, dass die Krise in Syrien politisch und nicht mit Krieg, welche zur Ausbreitung von internen Konflikten führe, gelöst werden. "Die Grenzen und die territoriale Integrität Syriens müssten geschützt werden und die syrische Bevölkerung sollte  selbst  über die Führung ihres Landes entscheiden", so Irans Präsident. Der Präsident  wies ferner auf die gestrige Rede des US-Außenministers, John Kerry, über die Einstellung der syrischen und russischen Lufteinsätze in Nordsyrien hin und sagte, dass dies zur Erstarkung der Terrorgruppen wie IS und der Jabhat Fatah Al-Sham (ehemalige al-Nusra-Front) führen würde.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

Sep 22, 2016 17:21 Europe/Berlin
Kommentar