• Erdogan kündigt mögliches Referendum über EU-Mitgliedschaft an

Ankara (IRNA) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat von seinem Präsidentenpalast aus vor den versammelten Bürgern angekündigt, dass es möglicherweise ein Referendum über die türkische Mitgliedschaft in der EU geben werde.

Er fügte hinzu, dass die europäischen Länder die Türkei seit 54 Jahren bezüglich einer Mitgliedschaft in dieser Union hinhalten.

"Wir werden uns an die Entscheidung der Bürger nach einem diesbezüglichen Referendum halten", fügte er hinzu und sagte außerdem, dass England, dass eines der Gründungsländer der EU war, aus dieser Gemeinschaft ausgeschieden sei, und Norwegen auch ausgetreten sei, und die Menschen in diesen Ländern darüber entschieden hätten. Auch in der Türkei werde man, wenn es nötig sei, durch die Menschen darüber abstimmen und ihre Entscheidung akzeptieren.

Am Sonntag haben die Türken bei einem Volksentscheid für ein Präsidialsystem in der Türkei gestimmt. Danach haben sich deutsche Politiker aus der Union und von den Linken für ein Ende der EU-Beitrittsverhandlungen ausgesprochen. Sie kritisieren die Absicht Erdogans, die Todesstrafe wieder einführen zu wollen.

Apr 18, 2017 15:04 Europe/Berlin
Kommentar