London (ParsToday) - Das britische Unterhaus hat am Mittwoch der vorgezogenen Neuwahl am 8. Juni zugestimmt.

Von den Abgeordneten stimmten 522 für den Vorschlag der britischen Premierministerin Theresa May, 13 stimmten dagegen.

Die Premierministerin brauchte eine Zweidrittel-Mehrheit, um das Vorhaben durchzusetzen. Ein Ziel der Neuwahl sei nach Angaben von May die Beschleunigung des Verhandlugsprozesses  (Brexit).

Die regulären  Parlamentswahlen sind  2020.

Apr 20, 2017 08:52 Europe/Berlin
Kommentar