• Haidar al-Abadi: Unabhängigkeitsreferendum verstößt gegen Grundgesetz

Bagdad (Irna) – Der Ministerpräsident Iraks, Haidar al-Abadi, hat ein weiteres Mal das Unabhängigkeitsreferendum der kurdischen Gebiete in diesem Land als gesetzeswidrig bezeichnet.

Al-Abadi erklärte am Mittwoch (heute) in der Stadt Naseriya im Zentrum der Provinz Zighar (380 Kilometer südlich von Bagdad): "Ein Referendum für die Zukunft des irakischen Kurdistans ist gesetzlich nicht zulässig". Er unterstrich die Bedeutung der territorialen Souveränität Iraks und fügte hinzu: "Wir leben alle in einem einheitlichen Land und dürfen keine einseitigen Entscheidungen treffen."

Der irakische Ministerpräsident hob hervor: "Der Kampf gegen den Terrorismus durchlebt seine Endphase im Irak und wir sind bei den letzten Etappen der Befreiung des irakischen Territoriums aus den Händen der IS-Terroristen."

 

Sep 13, 2017 17:15 Europe/Berlin
Kommentar