• Moskau: Washington muss erklären, was IS an Seite amerikanischer Streitkräfte in Syrien treibt

Moskau ( ParsToday/Sputniknews) - Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums hat betont, Moskau verlangt von den USA eine Erklärung darüber, weshalb sie die Aktivitäten von IS-Terroristen neben den eigenen Streitkräften in Syrien ignorieren.

Wie Igor Konaschenkow heute (Mittwoch) bekannt gab, sind etwa 300 IS-Terroristen auf einem Lastwagen, in ein von den USA kontrolliertes Gebiet, in die Region Al-Tanf in Syrien eingedrungen.

Konaschenkow fügte hinzu, dass die IS-Terroristen versuchten, die wichtige und strategische Straße von Damaskus nach Deir-ez-Zor zu blockieren. Diese Straße dient dazu, den Zivilisten humanitäre Hilfe zu leisten und die syrischen Truppen mit Nachschub zu versorgen. 

Der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums betonte weiter, dass die USA für jegliche Störung des Friedensprozesses in Syrien verantwortlich sind.

Nach Aussagen von Borisenko, Leiter des Nordamerika-Departements im russischen Außenministerium, habe Moskau viele Fragen zu den Aktionen der USA in Syrien, da ihre Präsenz dort, im Gegensatz zu den russischen Streitkräften, eine Verletzung des internationalen Rechts darstelle. Dokumenten zufolge würden die US-Truppen und Regierungsgegner in Syrien nicht wirklich das Ziel, den IS zu bekämpfen, anstreben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Oct 11, 2017 17:59 Europe/Berlin
Kommentar