• Anstieg britischer Waffenlieferungen an Saudi-Arabien im Krieg gegen Jemen

London(ParsToday) - Eine britische Zeitung hat neue Details enthüllt, die die Unterstützung Londons für die saudischen Kriegsverbrechen gegenüber dem jemenitische Volk aufzeigen.

Laut der Dienstag-Ausgabe der Independent, ist die Lieferung britischer Bomben und Raketen an Saudi-Arabien, seit Beginn des Jemen-Krieges um 500 Prozent angestiegen. 

Insgesamt seien bei diesen Waffenlieferungen, in den ersten zwei Kriegsjahren, mehr als 4 Milliarden und 600 Millionen britische Pfund, seitens der Saudis in die britischen Kassen geflossen.

Zudem seien laut Independent, Überreste von Bomben britischer Bauart, nach dem Beschuss von zivilen Gebiete, wie Schulen und Krankenhäuser oder auch Hochzeitszeremonien gefunden worden, was darauf hindeutet, dass die Saudis Völkerrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen begehen.

Die britische Regierung unterstützt jedoch weiterhin das saudische Regime, sowohl finanziell als auch politisch und neben den Waffenverkäufen bilde Großbritannien auch saudische Streitkräfte aus.

Saudi-Arabien hat im März 2015 mit Unterstützung der Vereinigten Staaten und einiger anderer Länder, seine Angriffe auf den Jemen begonnen. Außerdem hat es eine Luft-, Land und Seeblockade gegen das Land verhängt.

Die saudischen Angriffe auf den Jemen haben zehntausende Tote und Verletzte gefordert und das Land mit einem ernsten Mangel an Nahrungsmitteln, Medikamenten sowie der Ausbreitung von Krankheiten konfrontiert.

 

 

 

 

 

 

 

Nov 08, 2017 16:39 Europe/Berlin
Kommentar