• Nordkorea protestiert gegen Seemanöver der USA mit Südkorea

New York (ParsToday) - Nordkorea hat sich bei den Vereinten Nationen beschwert, dass das gemeinsame Seemanöver der USA und Südkoreas eine besorgniserregende Situation in der Region geschaffen hätte.

Ja Song-nam, der ständige Vertreter Nordkoreas bei den Vereinten Nationen, schrieb am gestrigen Montag in einem Brief an UN-Generalsekretär Antonio Guterres, die Vereinigten Staaten wollten mit ihrem Seemanöver in der Region und der Entsendung ihrer Atombomber auf die koreanische Halbinsel, einen Krieg anzetteln.

Der nordkoreanische Diplomat beschuldigte Washington zudem, die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel zu verstärken, und den UN-Sicherheitsrat beschuldigte er die feindlichen Übergriffe der USA zu ignorieren.

Song-nam forderte Guterres auf, basierend auf Artikel 99 der UN-Charta, die Aufmerksamkeit des Sicherheitsrates auf die Gefahr zu lenken, die durch die atomaren MiIitärübungen der USA droht.

Am Samstag haben die USA und Südkorea ihr  gemeinsames viertägiges Seemanöver,  mit mehreren Flugzeugträgern, begonnen.

Vor kurzem verabschiedete das US-Repräsentantenhaus ein neues Gesetz zur Intensivierung der Sanktionen gegen Nordkorea wegen dessen Raketen- und Atomtests.

Die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea haben sich mit den kriegerischen Gebärden Donald Trumps weiter verschärft.

 

 

 

 

Nov 14, 2017 17:35 Europe/Berlin
Kommentar