• Vereinigte Arabische Emirate und Katar schicken Soldaten nach Afghanistan

Brüssel (Mehr News) - Die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar wollen nach Angaben des Nato-Generalsekretärs Soldaten nach Afghanistan entsenden.

Diese Militärberater werden nach Anforderung des Oberkommandierenden der US- und Nato-Streitkräfte in Afghanistan, John Nicholson, in diesem Land stationiert, sagte Jens Stoltenberg am Mittwoch der Associated Press.

Nicholson teilte zuvor mit, dass Afghanistan rund 16.000 Militärberater braucht, um die afghanischen Soldaten auszubilden.

Die Nato will die Zahl ihrer Kräfte in dem Land am Hindukusch von 13.000 auf 16.000 aufstocken. Unter ihnen befinden sich Soldaten, die gegen den Terrorismus, die Taliban und andere extremistische Gruppen kämpfen, erklärte Stoltenberg.

Die Nato-Soldaten werden sich jedoch nicht an direkten Kämpfen beteiligen. Ziel sei die Ausbildung der Sondertruppen sowie die Verstärkung der afghanischen Luftwaffe, fügte er hinzu.

Er sah die Ausbildung der afghanischen Kräfte als einen passenden Weg zur Herstellung der Stabilität in dem Land an, und auch um die Sicherheit dort herzustellen.

Die USA und ihre Verbündeten haben Afghanistan im Jahr 2001 unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung und Gewährleistung der Sicherheit angegriffen. Seitdem haben dort Unsicherheit und Terrorismus wie auch die Drogenproduktion einen deutlichen Anstieg verzeichnet.

 

Nov 16, 2017 10:56 Europe/Berlin
Kommentar