• Russland warnt USA vor Waffenlieferung an Ukraine

Moskau (IRNA) - Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der russischen Staatsduma Vladimir Shamanov, hat die USA gewarnt, Waffenlieferungen an die Ukraine werden zu Spannungen in dem Land führen.

Russische Medien hatten von einem Plan des Nationalen Sicherheitsrats der USA berichtet, der vorsieht, der Ukraine 47 Millionen Dollar zum Kauf amerikanischer Waffen bereitzustellen.

Laut dem ukrainischen Außenminister Pawel Klimkin bemühe sich Kiew um eine Anhebung der US-Waffenlieferungen in naher Zukunft.

Unterdessen schrieb die russische Tageszeitung Moskowski Komsomolez unter Berufung auf den Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses der russischen Staatsduma am Sonntag: "Der ukrainische Außenminister bezeichnet die Waffen aus den USA als eine notwendige Ausrüstung für sein Land, obwohl es sich dabei um Aggressionswaffen handelt."

Laut Shamanov habe die Entsendung dieser Waffen zweifellos sehr negative Auswirkungen auf die Lage in der Ukraine. Zudem bezeichnete er diesen Plan als einen äußerst unverantwortlichen Schritt seitens Washington.

Die Vereinigten Staaten unterstüzen  Kiew und ein Teil ihres gegen Russland gerichteten Programms wird über die Ukraine umgesetzt.

Der US-Senat hatte am vergangenen Donnerstag den Verteidigungsetat für 2018 in Höhe von insgesamt 692 Milliarden Dollar bestätigt. Zur "Eindämmung Russlands in Europa" sind darin 4,6 Milliarden Dollar vorgesehen, darunter 350 Millionen für Militärhilfe an Kiew.

 

Nov 20, 2017 08:28 Europe/Berlin
Kommentar