• Putin und Erdogan beraten über Lage in Afrin und Idlib

Moskau (IRNA) - Der russische Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan haben in einem Telefongespräch über die Lage in den syrischen Städten Afrin und Idlib beraten.

Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan seien in dem Telefonat übereingekommen, den Ausbau der Zusammenarbeit bewaffneter Kräfte sowie Sicherheitsdienste beider Länder bei der Terrorismusbekämpfung voranzutreiben, hieß es dem Pressebüro des Kreml zufolge am heutigen Donnerstag. Ebenso müsse man bei der Wahrung der Waffenruhe kooperieren. 

Putin und Erdogan bekräftigten auch ihr Engagement für eine politisch-diplomatische Lösung auf der Grundlage der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates und der Ergebnisse des Syrien-Konferenz in der russischen Stadt Sotschi.

Beide Seiten betonten darüber hinaus die Wichtigkeit der Fortsetzung gemeinsamer Bemühungen Irans, Russlands und der Türkei bei der Lösung der Syrien-Frage und einigten sich auf die Möglichkeit eines Dreier-Treffens in Istanbul, an dem die Staatsoberhäupter der drei Staaten teilnehmen.

Feb 08, 2018 16:09 Europe/Berlin
Kommentar