• Russland sperrt Telegram

Moskau (Tabnak) - Laut Angaben des russischen Diensts für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation (Roskomnadsor) hat der Prozess der Sperrung vom Messenger-Dienst "Telegram" begonnen und der Zugriff darauf wird in diesem Land in einigen Stunden blockiert.

Alexander Zharov, der Leiter der Aufsichtsbehörde Roskomnador,  sagte bei einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur "Interfax", er habe offiziell Vertriebsplattformen für Anwendungssoftware wie "App Store" und "Google Play" aufgefordert,  den Zugriff auf diesen Messenger für russische Nutzer zu blockieren.

Der Filterungsprozess für Telegram in Russland begann auf Anordnung des Moskauer Bezirksgerichts Taganski. Die zuständige Richterin gab einer entsprechenden Forderung  der staatlichen Telekommunikationsbehörde Roskomnadsor statt.

Laut einem Telegram-Anwalt wird mit der Blockade dieser App der Zugriff darauf in Moskau nicht mehr möglich sein.

Vor einigen Wochen hat die russische Regierung den Gründer des Messenger-Dienstes Pavel Durov aufgefordert,  Zugang zu den verschlüsselten Nachrichten der Nutzer zu gewähren., um private Nachrichten möglicher Straftäter mitlesen zu können, aber Durov habe dies verweigert und Russland vorgeworfen,  die Privatsphäre der Nutzer zu verletzen.

Telegram soll in Russland rund 9,5 Millionen Nutzer haben, weltweit nach eigenen Angaben seit 2013 mehr als 200 Millionen.

 

 

 

Apr 16, 2018 17:44 Europe/Berlin
Kommentar