• Russlands UN-Botschafter: Millionen Jemeniten hungern

New York (ParsToday) – Russlands ständiger Botschafter bei den Vereinten Nationen hat am Dienstag auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates zum Thema Jemen die Lage dieses Landes als katastrophal bezeichnet und erklärt: "Millionen von Jemeniten hungern."

Wassili Nebensja unterstrich, dass menschenfreundliche Hilfen schnellstmöglich an die Jemeniten geliefert werden´müssten.

Der russische UN-Botschafter wies ferner auf die Zerstörung der Infrastruktur im Jemen hin und sagte: "Die Bürger dieses Landes sind verschiedenen Krankheiten, darunter Cholera ausgesetzt."

Mit der Fortdauer der Angriffe Saudi-Arabiens auf Jemen und der Zerstörung der Infrastruktur des Landes, vor allem des Wasserversorgungsnetzes, breitet sich die Cholera mit großer Geschwindigkeit in diesem Land aus.

Seit März 2015 hat Saudi-Arabien, unterstützt von den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und einigen weiteren Ländern, einen militärischen Übergriff auf den Jemen gestartet und dieses Land vom Boden, aus der Luft und zur See blockiert. Die Kriegstreiberei der Saudis und ihrer Verbündeten hat bisher über 14.000 Jemeniten in den Tod getrieben und hinterließ zehntausende Verletzte und Millionen Flüchtlinge.

Die Invasion Saudi-Arabiens hat dieses verarmte Land mit einem großen Nahrungs- und Medizinmangel konfrontiert.

Das saudische Regime und ihre Verbündeten konnten bisher wegen des Widerstandes der Jemeniten ihre Ziele in diesem Land, nämlich ihre Handlanger an die Macht zu bringen, nicht verwirklichen.

 

Tags

Apr 18, 2018 18:56 Europe/Berlin
Kommentar