Mai 11, 2018 17:28 Europe/Berlin
  • Putin und Merkel wollen an Atomabkommen mit Iran festhalten

Moskau/Berlin (ParsToday) - Der russische Präsident Wladimir Putin und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel haben sich am Freitag bei einem Telefongespräch für das Festhalten am umfassenden gemeinsamen Aktionsplan (JCPOA/Atomabkommen) ausgesprochen.

Laut dem Kreml bekräftigten Putin und Merkel bei diesem Telefonat die Bedeutung des umfassenden gemeinsamen Aktionsplan für die regionale und internationale Sicherheit. Das Telefongespräch fand auf Initiative der deutschen Seite statt.

Zuvor gab Merkel bekannt, dass die US-Entscheidung, aus dem Atomabkommen mit Iran auszusteigen, keinen Einfluss auf die Beziehungen Europas zu den USA hat. Sie forderte außerdem Gespräche mit Iran über weiteres Festhalten an der Atomvereinbarung  ohne Teilnahme der USA. 

Merkel reist am kommenden Freitag zu Putin nach Sotschi am Schwarzen Meer. Es ist ihr erster Besuch in Russland seit einem Jahr. 

Der US-Präsident Donald Trump kündigte am 8.Mai den Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran an. Der iranische Präsident Hassan Rohani reagierte auf die US-Entscheidung so: "Trotz des Ausstiegs der USA bleibt der JCPOA erhalten und wir können auf dem Weg des Friedens mit den anderen Ländern voranschreiten. Aber wenn die iranischen Interessen nicht gewährleistet werden, werden wir neue Entscheidungen treffen."

Tags

Kommentar