Warum schweigen Medien und Politik in Israels Unterstützerländern zu massenhaften Morden und anderen großkriminellen Vorgehensweisen Israels in Palästina?

 

Seit der einseitig-isolierten Verlegung der US-Botschaft von Tel-Aviv nach Jerusalem, führt sich Israels Regierung unter dem Affären-belasteten Premier Netanyahu auf wie ein Rumpelstilzchen, ein mörderisches Rumpelstilzchen. Massenmorde am illegalen Gaza-Zaun an Demonstranten, darunter Kinder und eine 20-jährige Sanitätshelferin, Luftangriffe auf den Nachbarn Syrien, Kriegsdrohungen gegen Iran nach einer Rundreise Netanjahus zu seinen Amtskollegen in Paris, Berlin, London. Wieso darf Israel täglich internationales Recht, Menschenrechte und andere Normen verletzen - und wird trotzdem immer enger in Nato und EU eingebunden? Warum schweigen Medien und Politik in Israels Unterstützerländern zu massenhaften Morden und anderen großkriminellen Vorgehensweisen Israels in Palästina? Zum Qudstag sprach Syed Hedayatollah Schahrokny mit dem Bundesvorsitzenden der Neuen Mitte, Christoph Hörstel, der heute, wie in den vergangenen acht Jahren, Eröffnungsredner des Berliner Qudstages sein wird.

Jun 09, 2018 12:14 Europe/Berlin
Kommentar