• Oslo fordert Aufstockung von US-Militärs in Norwegen

Oslo (ParsToday) – Norwegens Verteidigungsminister Frank Bakke-Jensen hat am Dienstagabend in einer Erklärung Washington aufgefordert, die Einsatzdauer der US-Truppen in Norwegen zu verlängern und auch die Soldaten aufs Doppelte aufzustocken.

Norwegen ist seit 1949 Mitglied der NATO. Seit 2017 sind bereits 330 US-Marineinfanteristen im Zentrum des Landes stationiert, was stets durch Russland scharf kritisiert wurde.

„Die Verteidigung Norwegens hängt von der Unterstützung unserer Nato-Partner ab, wie es in den meisten Ländern der Allianz der Fall ist“, sagte Bakke-Jensen. „Um den Dialog mit der amerikanischen Seite zu fördern, wollen wir bis zu 700 Soldaten aufnehmen, die in Vernes in der Provinz Trøndelag sowie in Setermoen in der Provinz Troms platziert werden“, heißt es in der Erklärung. Somit rücken die Kräfte weiter in den Norden und sind näher an der Grenze zu Russland stationiert.

Momentan haben die Truppen ein Halbjahresmandat, was schon jetzt verlängert werden kann. Nun will Norwegen diese 6 Monate auf 5 Jahre verlängern.

Zeitgleich hat die norwegische Außenministerin Ine Marie Eriksen Søreide am Dienstag mitgeteilt, dass die mögliche Stationierung der neuen US-Soldaten in einer Region sein wird, die weit entfernt von der Grenze zu Russland liegt. Sie sagte: „Oslo sieht keinen Grund für eine Reaktion Russlands auf die Stationierung neuer US-Kräfte.“

 

 

Jun 13, 2018 16:05 Europe/Berlin
Kommentar