• Russlands Vize-Telekommunikationsminister: Moskau verhandelt nicht über Iran

Teheran (ParsToday) - Laut dem russischen Vize-Telekommunikationsminister werde Moskau bei seinen Gesprächen mit anderen Staaten, darunter den USA nicht über den Iran verhandeln.

Dies gab Alexey Volin, der an der Spitze eine Reihe von Medienvertretern nach Teheran gereist war, am Mittwochnachmittag bei seinem Besuch im IRNA-Büro bekannt. In seinem Interview mit der iranischen Nachrichtenagentur hob er zugleich die Anhebung der Iran-Russland-Beziehungen hervor.

Auf die Frage eines IRNA-Reporters bezüglich der Gespräche zwischen dem russischen Präsidenten und Donald Trump in den kommenden Tagen im finnischen Helsinki sagte Volin: "Iran ist unser Freund und wir werden unsere Freunde nicht an andere verkaufen. Wenn jemand dies tut, verliert er seine Glaubwürdigkeit ."

Der russische Vize-Telekommunikationsminister betonte ferner, dass die Ausweitung der bilateralen Beziehungen zwischen Teheran und Moskau zu Gunsten beider Länder sei und hob hervor, kein Land handle gegen seine eigenen Interessen.

Er ging zudem auf die anhaltenden Russland-Sanktionen der USA und der EU wegen des Krim-Konflikts ein und unterstrich, die Sanktionen werden Moskau nicht einschränken, sondern eher eine Chance sein, die Inlandsproduktion zu steigern und die Beziehungen zu den Nachbarländern zu stärken.

Die erste Sitzung iranisch-russischer Medienvertreter fand am Mittwoch in Teheran statt.

Tags

Jul 12, 2018 11:54 Europe/Berlin
Kommentar