• Amnesty International: VAE begehen Kriegsverbrechen in Geheimgefängnissen im Jemen

London/ParsToday/Al Jazeera) - Laut der Menschenrechtsorganisation Amnesty International begehen den VAE angehörige Söldner Kriegsverbrechen an den inhaftierten Personen in Geheimgefängnissen im Jemen.

In ihrem jüngsten Bericht wies Amnesty International auf die Menschenrechtsverletzungen in den geheimen Haftanstalten im Jemen hin und bezeichnete dieses Vorgehen als Kriegsverbrechen. Ai fordert zu unverzüglichen Untersuchungen hierzu auf.

In dem Ai-Bericht wurde auch von Folterungen an den Gefangenen durch die von den VAE unterstützten Kräften gesprochen.

Bereits davor hatte ein Reporter der amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press darüber berichtet, dass 18 geheime Haftanstalten im Süden des Jemen vorhanden seien. Die Gefängnisse werden von den Vereinigten Arabischen Emiraten und deren Verbündeten verwaltet, hieß es. Mehr als 2.000 Häftlinge seien schwersten Folterungen ausgesetzt.

Die Emirate gehören zum von Saudi-Arabien verwalteten Militärbündnis und sind am Krieg gegen die jemenitischen Bürger beteiligt.

Die Militärangriffe Saudi-Arabiens und deren Verbündeten haben in den vergangenen drei Jahren zu Tausenden Toten und Verletzten geführt.

Jul 12, 2018 15:09 Europe/Berlin
Kommentar