• Syrien kritisiert US-Sanktionen als unmenschlich

New York(ParsToday)- Syrien Vizebotschater bei den Vereinten Nationen, Abdullah Khalagh, hat die einseitigen Wirtschaftssanktionen der USA und der Europäischen Union kritisiert.

Auf einer UNO-Sitzung zur humanitären Lage der syrischen Bürger sagte Khalagh heute Morgen, die von den USA und der EU verhängten einseitigen Wirtschaftssanktionen sind Haupthindernis, um die primäre Bedürfnisse der Syrer sicherzustellen und ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Laut dem  syrischen Vizebotschafter hätten die erfolgreichen der Operationen der syrischen Armee und ihrer Verbündeten die Not und das Leiden der Menschen in den belagerten und in den schwer zugänglichen Gebieten gemindert.

Khalagh unterstrich, die Rebellen würden sehr bald die noch besetzten Gebieten verlassen müssen.

Der syrische Vizebotschafter bei den Vereinten Nationen kritisierte ferner die Haltung der Mitglieder des UN-Sicherheitsrats gegenüber dem jüngsten Massenmord in der Stadt "Al-Suwida" in Südsyrien und äußerte seine Verwunderung darüber, dass bestimmte Organisationen wie die Weißhelme sogar den Terroristen zur Seite standen.

 

 

Jul 28, 2018 15:33 Europe/Berlin
Kommentar