• Japan will Ölimport aus Iran fortsetzen

Tokio(ParsToday)- Japan wird nach den Worten des japanischen Handelsministers, Hiroshige Seko, den Öl-Import aus der Islamischen Republik Iran fortsetzen.

Im Interview mit dem staatlichen japanischen Fernsehsender "NHK" sagte Seko heute: Tokio sei bemüht, die Sicherheit seines Energiebedarfs sowie der im Iran aktiven japanischen Unternehmen  zu gewährleisten.

Der für Erdöl, Erdgas und Naturressourcen zuständige Generaldirektor im japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI), Rio Minami,  hatte zuvor gesagt, sein Land sei bemüht, um von der US-Regierung  eine Ausnahmegenehmigung  für die japanischen Öl-Unternehmen, die aus dem Iran Öl importieren,  zu bekommen.

Am 04. November tritt die zweite Etappe von US-Sanktionen gegen den Iran in Kraft. Sie betreffen unter anderem die iranische Ölbranche. 

Am Dienstag war die erste von US-Präsident Donald Trump verhängte Etappa der  neuen Sanktionen gegen den Iran in Kraft getreten. Trump hat auch anderen Ländern mit Bestrafung bedroht, sollten sie weiterhin mit dem Iran Geschäfte machen.

Das 2015 geschlossene internationale Atomabkommen, das auch China unterzeichnet hat, hatte Trump am 08.  Mai einseitig aufgekündigt und Strafmaßnahmen angedroht.

 

Tags

Aug 09, 2018 17:11 Europe/Berlin
Kommentar