• Fünf Sicherheitsratsmitglieder fordern Dringlichkeitsitzung zu saudischen Verbrechen im Jemen

New York (ParsToday) - Fünf Mitglieder des UN-Sicherheitsrates haben die Einberufung einer Dringlichkeitssitzung zu den Verbrechen der saudischen Kriegskoalition im Jemen gefordert.

Schweden, Bolivien, die Niederlande, Peru und Polen forderten eine inoffizielle und dringende Sitzung des Weltsicherheitsrats für den heutigen Freitag, um die furchtbaren Verbrechen des saudischen Kriegsbündnisses und dessen Angriff auf einen Kinderbus im Jemen zu untersuchen.

Am Donnerstag hatten saudische Aggressoren einen Kinderbus in der nordjemenitischen Provinz Saada angegriffen. Der Angriff forderte 50 Tote und 77 Verletzte.

"Die gezielte Aktion, die heute in der Provinz Saada stattfand, war eine legale Militäraktion gegen Elemente, die in der Nacht auf Zivilisten in der Stadt Jizan Raketen abschossen", wurde der Sprecher der offiziellen Koalition Turki al-Maliki zitiert.

Als Reaktion auf den Raketenbeschuss auf den Kinderbus forderte UN-Generalsekretär Antonio Guterres eine sofortige und unabhängige Untersuchung dieses Verbrechens.

Im März 2015 startete Saudi-Arabien mit Unterstützung der USA, der Vereinigten Arabischen Emirate und mehrerer anderer Länder eine Militärinvasion gegen den Jemen und verhängte eine Luft- See- und Bodenblockade gegen das Land.

Aug 10, 2018 14:21 Europe/Berlin
Kommentar