• Mogherini: Wir verteidigen das Atomabkommen weiter

Brüssel (IRNA) - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat ein weiteres Mal die Fortsetzung der Bemühungen ihrer Institution um die Aufrechterhaltung des Atomabkommens mit Iran betont.

Auf einer Versammlung des Europäischen Parlaments zur EU-Außenpolitik erklärte Mogherini, dass  zwischen der EU und den USA "im Hinblick auf den Multilateralismus große Meinungsunterschiede bestehen."

Die EU wolle "Multilateralismus erhalten und fördern" sagte sie und weiter: "Aus diesem Grund verteidigen wir das Atomabkommen mit Iran und das Klimaabkommen von Paris und setzen unsere Unterstützung für die Organisationen der UNO, wie zum Beispiel der UNRWA (UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge) fort."

In einem weiteren Abschnitt ihrer Ausführungen betonte sie, dass die Europäer den Multilateralismus weiterin als besten Weg für die Vermeidung von Chaos, Konflikten und Konfrontationen in einer multipolaren Welt ansehen.

US-Präsident DonaldTrump ist entgegen internationaler und inneramerikanischer Proteste und Kritiken aus dem Atomabkommen mit Iran, dem Klimabkommen von Paris ausgestiegen, und hat die Finanzhilfen der USA an UNRWA gestoppt.

Die Europäische Union habe einen anderen Weg eingeschlagen und versuche weiterhin sich an internationale Abkommen zu halten, so Mogherini.

Sep 12, 2018 08:02 Europe/Berlin
Kommentar