• China begrüßt Teheraner Gipfel zur Lösung der Syrien-Krise

New York (ParsToday) - Chinas UN-Delegierter Ma Zhaoxu hat den Teheraner Syrien-Gipfel begrüßt und betont: Peking unterstützt die Bemühungen Irans, Russlands und der Türkei zur Lösung der Krise in Syrien.

Bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates, die sich mit dem Syrien-Gipfel in Teheran befasste, hob Zhaoxu am Dienstag hervor, es gibt keine andere Lösung als den politischen Lösungsweg, um die Krise in Syrien beizulegen und alle am Konflikt beteiligten Akteure müssen dabei mitmischen.

Der chinesische UN-Botschafter forderte die internationale Gemeinschaft auf, die humanitären Hilfen für Syrien zu verstärken und sagte, mit Gewaltandrohung lässt sich die syrische Krise nicht lösen.

Kuwaits UN-Vertreter sprach sich ebenso für die Fortsetzung von Verhandlungen aus, um ein Ende des Konflikts in Syrien herbeizuführen.

Unterdessen brachte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, deren Land die internationalen Gesetze brach und mit Unterstützung der Terroristen einen Regime-Wechsel in Syrien anstrebt, erneut haltlose Vorwürfe gegen Russland und Iran zum Ausdruck. Laut Nikki Haley zeigten Iran und Russland kein Interesse dafür, die Krise in Syrien beizulegen.

Der Teheraner Gipfel zu Syrien erfolgte im Rahmen der Astana-Gespräche. Er fand am Freitag, den siebten September im Zuge der Befreiung von Idlib, einer der letzten Hochburg der IS-Terrormiliz statt. Es nahmen Vertreter aus Iran, Russland und der Türkei daran teil.

 

 

Tags

Sep 12, 2018 14:31 Europe/Berlin
Kommentar