• Lawrow kritisiert US-Politik gegenüber anderen Ländern

Moskau (ParsToday) - Der russische Außenminister verurteilte die Politik der USA gegenüber anderen Staaten, „zuerst zu sanktionieren und dann zu verhandeln“.

"In den meisten Fällen ist die US-Regierung nicht bereit zu verhandeln. Die Amerikaner sanktionieren zuerst, üben Druck aus, sanktionieren wieder und treten erst dann in den Dialog ein", sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag.

Lawrow betonte, dass sich dies nicht nur auf die Beziehungen zwischen Russland und den USA beziehe, obwohl die Beziehungen zwischen den beiden Ländern derzeit drastisch getrübt seien. Die USA wenden diese Politik auch gegenüber Nordkorea, der Europäischen Union und China an und haben einen Handelskrieg gegen diese Staaten gestartet.

Der russische Außenminister bedauerte, dass diese Politik zu einem anhaltenden amerikanischen Verhalten geworden sei.

Die Beziehungen zwischen Russland und den USA haben sich im April 2014 und nach Anspannung der Lage in der Ukraine verschärft und dies intensivierte sich durch den Anschluss der Krim-Halbinsel an Russland.

Mit Beginn der Ukraine-Krise und aus Protest gegen die Moskauer Politik gegenüber Kiew haben die USA und die EU Sanktionen gegen politische und wirtschaftliche Verantwortliche Russlands und gegen russische Unternehmen verhängt.

Die russische Regierung hat Vergeltungsmaßnahmen ergriffen und den Import von Lebensmitteln und landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus diesen Ländern verboten.

 

Sep 12, 2018 15:41 Europe/Berlin
Kommentar