• Russische Verantwortliche fordern entschlossene Begegnung mit Israel

Moskau (IRINN) - Russische Funktionsträger habe ein entschlossenes Vorgehen gegenüber dem zionistischen Regime gefordert.

Laut einer russischen Parlamentszeitung hatte der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des russischen Föderationsrats, Viktor Bondarew, die jüngsten israelischen Luftangriffe als äußerst unverantwortlich und schamlos bezeichnet.

Bondarew zufolge, gehören die Angriffe der israelischen Kampfjets zu einem zwischen den USA und deren Verbündeten geschmiedeten Nahostplan, der das Ziel habe, Differenzen zwischen Russland und Syrien zu erzeugen. Moskau habe diese Intrige allerdings durchschaut und mache Damaskus deshalb nicht dafür verantwortlich.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma, Alexei Puschkow, betonte in diesem Zusammenhang: Israel will freie Hand in Syrien und übernimmt keinerlei Verantwortung für seine Aktionen und Entscheidungen. Er bekräftigte, dass derartige israelische Aktionen früher oder später zu einem Konflikt führen werden.

Der Vize-Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der russischen Staatsduma äußerte sich ebenso hierzu und hob hervor, Russlands Antwort auf den Absturz des russischen Kampfjets könne mittels Sanktionen im Militärbereich oder auf dem Gebiet der Zusammenarbeit in technisch-militärischen Bereichen erfolgen. Auch können wir es unterlassen, Israel bei den Abstimmungen der Vereinten Nationen zu unterstützen.

Tags

Sep 24, 2018 09:40 Europe/Berlin
Kommentar